Christbaumständer Test – Ein stabiler Baumständer für ein sorgenfreies Weihnachtsfest

Baum mit ChristbaumständerIn früheren Zeiten waren Christbaumständer noch ziemlich schwierig und unkomfortabel zu bedienen. Zudem dauerte es eine halbe Ewigkeit die Weihnachtsbaumständer ordnungsgerecht aufzustellen und den Baum gerade in den Ständer zu justieren. Vor allem das Feststellen des Christbaums war damals mit den alten Schraub-Weihnachtsbaumständern nur sehr umständlich zu realisieren und oftmals kam es zum unvermeidlichen Umkippen des Baumes.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Christbaumständer für 2016

Glücklicherweise sind diese Zeiten längst vorüber, denn inzwischen gibt es eine große Auswahl an diversen Christbaumständersystemen, die auch für Laien sehr einfach zu handhaben sind.

Falls man bereits einen neuartigen Tannenbaumständer besitzt, sollte man diesen schnellstmöglich auf seine Funktionstüchtigkeit prüfen. Wenn sich herausstellt, dass dieser nicht mehr so stabil ist wie im letzten Jahr, sollte man sich frühzeitig für ein neues Modell entscheiden. Beim Neukauf gilt es dann auf einige wichtige Details, zu achten.

Welche unterschiedlichen Arten von Weihnachtsbaumständern gibt es?

1. Christbaumständer mit Klemmschrauben

Beim Christbaumständer mit Klemmschrauben wird der Christbaum mit diversen Schrauben justiert. Bei den meisten Baumständer-Modellen, die es heutzutage auf dem Markt gibt, werden circa 3 bis 4 Schrauben in den Baumstamm gedreht. Diese Art Baumständer ist allerdings nicht sehr einfach zu handhaben.

Zum einen muss man, nachdem der Baum in den Ständer gestellt wurde, unter den Baum greifen, um die Schrauben in den Stamm zu drehen und das Festschrauben an sich erfordert sehr viel Kraftaufwand. Zum anderen sind die meisten Ständermodelle aus sehr schweren Materialien, wie Keramik, Gusseisen oder Metall, hergestellt und oftmals nur schwerlich zu bewegen.

Am effektivsten funktioniert das Fixieren der Schrauben und das Geradestellen des Baumes, wenn 1 bis 2 Personen mithelfen. Bis der Baum wirklich perfekt gerade steht, kann es eine Weile dauern, da ist es hilfreich, wenn die Ausrichtung des Baumes von anderen Personen stets beobachtet wird.

Weihnachtsgeschenke

2. Christbaumständer mit Klemmmechanismus

Christbaumständer mit Klemmmechanismus sind eine beliebte Kaufvariante. Bei dieser Art von Baumständern wird der Christbaum mit Klemmen und einer Kurbel oder einem Fußhebel fixiert. Dabei wird der Baum einfach in den Ständer gestellt und mit dem Fußhebel festgeklemmt. Auf diese einfache Weise wird der Christbaum auch später wieder gelöst. Christbaumständer mit Klemmmechanismus sind optimal für Laien geeignet und außerdem sehr kostengünstig.

3. Christbaumständer mit Wassertank und Seilzugtechnik

Die Christbaumständer mit Wassertank und Seilzugtechnik sind ebenfalls sehr beliebt, da sie als besonders benutzerfreundlich und sicher gelten. Bei der Seilzugtechnik wird der Weihnachtsbaum über eine Kurbel oder einen Hebel in ein Drahtseil mit Klemmbacken gespannt. Der Vorteil bei dieser Ständervariante ist, dass das Aufstellen und Fixieren des Baumes sehr schnell vonstatten geht. Außerdem wird der Baum zusätzlich mit Wasser versorgt.

Worauf sollte man beim Kauf eines Baumständers unbedingt achten?

Besitzt der Baumständer ein Sicherheits-Prüfsiegel? Beim Kauf eines Baumständers sollte man grundsätzlich als Erstes nachsehen, ob das Modell ein Sicherheits-Prüfsiegel besitzt. Es ist sehr wichtig sicherzustellen, dass die einzelnen Schrauben, Hebel und Klemmen ungefährlich und leichtgängig bedienbar sind.

Junge und Weihnachtsmann schmücken Baum

Ist der Weihnachtsbaumständer qualitativ hochwertig verarbeitet? Ein Baumständer ist grundsätzlich sehr schnell erworben, denn das Angebot ist extrem groß und viele Ständermodelle sind schon sehr kostengünstig zu erwerben. Allerdings ist es sehr wichtig darauf zu achten, dass der Baumständer qualitativ hochwertig verarbeitet ist.

Ein hervorragender Christbaumständer zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass er sehr hochwertig und stabil verarbeitet wurde. Das bedeutet zum einen, dass der Tannenbaum einfach und sicher in den Baumständer fixiert werden kann.

Sehr empfehlenswert sind die sogenannten Schraubständersysteme. Hierbei sollte man besonders beachten, dass für das Material robuster und stabiler Stahl oder Metall verwendet wurde, damit der Ständer und der Baum später nicht wackeln. Zudem sollten die Schrauben oder Klemmen an den Enden ordentliche Griffbereiche besitzen, die man später leicht und bequem festziehen kann.

Des Weiteren ist sehr wichtig zu beachten, dass der Baumständer keine scharfen Kanten und Ecken besitzt, damit man sich beim Fixieren des Baumes nicht aus Versehen verletzt.

Ist der Christbaumständer stabil und standsicher? Die Stabilität eines Baumständers ist ebenfalls sehr wichtig zu beachten. Der Christbaum darf später nicht einfach umfallen können. Vor allem wenn der Baum geschmückt und mit Kerzen versehen ist, wäre das sehr fatal. Die Grundfläche des Baumständers sollte aus diesem Grund nicht extrem klein bemessen sein.

Der ideale Christbaumständer sollte daher schwer genug sein, um den Baum optimal zu stützen und dennoch einfach drehbar sein, wenn der Baum verstellt oder umplatziert werden muss. Ein leicht drehender Christbaumständer ist grundsätzlich sehr empfehlenswert zu erwerben, da vor allem das Baumschmücken und Kerzenfixieren sehr einfach funktioniert. In diesem Zusammenhang ist auch die Höhe des Christbaumes zu beachten.

Auch der stabilste, schwerste Ständer kippt, wenn die zugelassene Baumhöhe überschritten wurde. Wichtig zu wissen ist daher, dass jeder Ständer für eine bestimmte Baumhöhe konzipiert wurde und deshalb niemals ein größerer Tannenbaum in den Baumständer eingespannt werden darf, als in der Verpackungsbeilage angegeben ist. Diese wichtige Information sollte auch in der mitgelieferten Gebrauchsanleitung gut leserlich vermerkt sein.

Ist der Christbaumständer mit einem Wassertank und einer Wasserstandsanzeige ausgestattet? Damit der Weihnachtsbaum lange frisch bleibt, mit ausreichend Nährstoffen versorgt wird und nicht schnell seine Nadeln verliert, benötigt er regelmäßig Wasserzufuhr. Je wärmer die Zimmertemperatur, desto mehr Wasser benötigt der Baum.

Das Gleiche gilt, wenn der Baum in der Nähe eines Kamins oder Ofens aufgestellt wird. Aus diesem Grund sollte der ideale Baumständer über eine Möglichkeit verfügen, einfach Wasser aufzufüllen. Es gibt viele Ständermodelle, die eine Art Schale oder Topf besitzen, in die das Wasser einfach gegossen werden kann.

Familie schmückt Weihnachtsbaum

Vorteilhaft ist es auch, dass der Baumständer über eine gut erkennbare Wasserstandsanzeige verfügt, damit man nicht ständig mit den Händen nachprüfen muss, ob noch ausreichend Wasser in der Schale oder dem Topf vorhanden ist.


Tipp:
Wenn der Christbaumständer sehr kompliziert zu handhaben ist, ist es empfehlenswert den Ständer mit zum Christbaumkauf zu nehmen und vor Ort von einem Baumverkäufer befestigen zu lassen. Wenn der Ständer fixiert wurde, kann man ihn einfach mitsamt Baum nach Hause transportieren.

Wie viel kostet ein Christbaumständer?

Sowohl online als auch in Geschäften vor Ort gibt es eine umfangreiche Auswahl an Christbaumständern. Dabei gibt es viele unterschiedliche Hersteller. Die Preisspanne ist groß. So gibt es bereits Christbaumständer ab 15 Euro, aber auch Modelle, die bis zu 550 Euro kosten.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Christbaumständer für 2016